Unsere Werte

Das Projekt „Aktiv-Demokratie“ orientiert sich an folgenden Werten:

Wert Beschreibung Anwendung
Menschenwürde &
Achtung der Natur
Jeder Mensch ist an sich wertvoll, schützenswert und einmalig. Deshalb werden alle Menschen – unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Sexualität, Hautfarbe oder anderen Merkmalen – gleich behandelt. Alle Menschen und alle anderen Lebewesen haben als Teil der Natur eine Existenzberechtigung und verdienen Wertschätzung, Respekt und Achtung. Die Rechte und die Würde der Menschen und der Natur stehen in der Gesetzgebung über jeder Sache und über allen Vermögenswerten . Sie werden durch die Gesetzgebung geschützt.
Freiheit Jeder Mensch kann frei leben und sein inners Potenzial ausschöpfen. Die Freiheit des/der Einen endet genau dort, wo die Freiheit des/der Anderen beginnt. Die Freiheiten einzelner Menschen werden gesetzlich an der Stelle begrenzt, wo sie beginnen, die Freiheiten anderer Menschen einschränken. Wo diese Stelle liegt, wird im demokratischen Diskurs immer wieder neu definiert.
Gleichheit Jeder Mensch hat die gleiche Daseins-Berechtigung und dadurch in der Gesellschaft die gleichen Chancen, Rechte und Pflichten. Jeder Mensch ist vor dem Gesetz gleich und hat die gleichen demokratischen Rechte. Deshalb hat jede/r genau eine Stimme.
Solidarität Jeder Mensch trägt seinen Teil zu einer funktionierenden Gesellschaft bei. Die Menschen unterstützen und helfen einander und übernehmen Verantwortung, wenn sie gefragt sind. Gesetzliche Regelungen schaffen einen Rahmen, der ein solidarisches Zusammenleben der Menschen ermöglicht.
Gerechtigkeit Güter, Macht, Ressourcen sowie auch Chancen und Pflichten sind angemessen unter allen Mitgliedern einer Gemeinschaft verteilt. Gesetzliche Regelungen verteilen Güter, Macht, Ressourcen, Chancen und Pflichten in der Gesellschaft immer wieder so, dass alle Menschen ein gutes Leben führen können.
Mitentscheidung Alle Betroffenen haben die Möglichkeit haben, sich aktiv in gesellschaftliche Entscheidungsprozesse einzubringen. Um die oben genannten Werte bestmöglich zu realisieren, haben alle Menschen die Möglichkeit, sich an allen Schritten der Gesetzgebung zu beteiligen.
Vielfalt Die Methoden der Entscheidungsfindung fördern eine Vielfalt der Lösungsvorschlägen, um die Intelligenz der Vielen zu nutzen. Jeder Mensch kann seine Idee einbringen. Alle Menschen dürfen sich in jeden Schritt der demokratischen Entscheidungsfindung von sich aus einbringen.
Nachhaltigkeit Die Auswirkungen auf nicht-stimmberechtigte Menschen, auf zukünftige Generationen und auf die Natur werden bei jeder Entscheidung zu berücksichtigt. Bei jeder demokratischen Entscheidung werden die Auswirkungen der verschiedenen Vorschläge für Einzelne sichtbar gemacht.
Transparenz Um gemeinsam gute Entscheidungen treffen zu können, haben alle Menschen Zugang zu den dafür wesentlichen Informationen. Alle wesentlichen Informationen werden so aufbereitet, dass sie von allen Menschen leicht verstanden werden können.

„Empathie ist der Boden, auf dem demokratische Verhältnisse wachsen und gedeihen können. Je empathischer eine Gesellschaft, umso demokratischer ist ihr Wertesystem und ihre staatlichen Institutionen.“ (Jeremy RIFKIN: Die empathische Zivilisation – Wege zu einem globalem Bewusstsein)